puck – Das Eishockeymuseum

„Der kleine Eishockeypuck hat auf besondere Weise zur Völkerverständigung in unserer Region beigetragen!“
ECD-Vereins-Mitbegründer Hanskarl Franke 2001 in einem Radio-Interview.

Im 60. Jahr nach Gründung des Eishockeys im Sauerland ist am Sauerlandpark Hemer, genauer im Gebäude am Nelkenweg 5, das Eishockey-Museum ´puck` eröffnet worden. Es blickt zurück auf die Zeit als die Kanadier nach Deilinghofen kamen und dort ihre erste Eisbahn bauten, auf die Tage der Gründung des EC Deilinghofen im Februar 1959, auf den Umzug nach Iserlohn und die letzten Jahrzehnte, geprägt vom Iserlohner Eishockeyclub und den Iserlohn Roosters.

Fünf Räume – fünf Themen

„Wir haben die fünf unterschiedlichen Räume ganz bewusst nicht zeitlich geordnet, sondern verschiedenen Themen gewidmet“, berichtet Museums-Kurator Rainer Tüttelmann. Zwar beschäftige sich der erste Raum verständlicherweise mit der Gründung des EC Deilinghofen, anschließend aber folgen nicht die Historie des Iserlohner EC oder der Roosters, sondern Informationen über bekannte Schiedsrichter der Region oder die Geschichte des ECD unter dem Vorsitz von Heinz Weifenbach. Es geht um euphorische Fans, traditionelle Sonderzüge und auch die anderen heimischen Amateur-Eishockey-Clubs. Doch nichts wird ewig bleiben, was jetzt ist. „Wir werden  Stationen immer wieder tauschen, denn der Museumskeller gibt noch unglaublich viele Exponate her, die unsere 114 Spender uns zur Verfügung gestellt haben“, so Tüttelmann weiter.

Der Eintritt in „puck – das Eishockeymuseum“, das von Engelbert Himrich gestiftet wurde, ist frei. Es öffnet von Freitag bis Sonntag von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr und ist auch von außerhalb des Sauerlandparks Hemer zugänglich.

Weitere Infos gibt es hier.