Viele Menschen halten Poesie noch immer für eine Flause verkappter Romantiker. Dabei ist sie durchaus massentauglich, wie das Phänomen Poetry Slam eindrücklich unter Beweis stellt. Die deutschsprachige Slam-Szene zählt sogar zu einer der größten Communitys der Welt und wurde von der UNESCO erst kürzlich in die Liste der immateriellen Kulturgüter aufgenommen.

Doch was ist ein Poetry Slam? Bei diesen modernen Literaturwettstreiten treten Dichterinnen und Dichter allen Alters mit selbst geschriebenen Werken gegeneinander an und begeistern ein immer größer werdendes Publikum – so auch in Hemer! Im weiten Feld zwischen Lyrik, Comedy, Storytelling und Kabarett, treten dabei Bühnenliteraten mit selbstverfassten Texten und mit möglichst eloquenter, unterhaltsamer Art gegeneinander an. Verkleidungen, Instrumente und Requisiten sind dabei verboten, es zählt einzig und allein der reine Vortrag, welcher außerdem ein Zeitlimit von sechs Minuten nicht überschreiten darf. Im Anschluss an jeden Vortrag wird mittels Zahlenwertungen von 1-10 und einer Applausabstimmung der Sieger / die Siegerin des Abends ermittelt und zwar von der härtesten Jury der Welt – dem Publikum.

In Hemer macht der WoW Poetry Slam zum zweiten Mal Station. Los gehts am Sonntag, 17. November um 20:00 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr). Tickets gibt es ab sofort im Vorverkauf ab 13,90 €.

Durch den abwechslungsreichen und interaktiven Abend führt erneut Marian Heuser, seines Zeichens NRW Vizemeister im Poetry Slam 2017. In gewohnt frischer Manier und mit dem unverwechselbaren Hut auf dem Kopf ist der Initiator der „World of WORDcraft“- -Reihe ein überregional bekanntes Gesicht in der Szene. Neben Workshops und diversen städtischen Kooperationen setzt er sich stark für die Nachwuchsförderung im Märkischen Kreis ein.

Altes Casino

Tickets