Einfach unvergesslich. Jeder Mensch weiß um einen solchen Moment in seinem Leben. Manchmal sind es die kleinen Momente, manchmal die großen Augenblicke. Roger Hodgson hat bei vielen Menschen der Region für eine unvergessliche Erinnerung gesorgt. Seine Auftritte im Rahmen der Landesgartenschau 2010 und im fünften Jahr des Sauerlandparks sind unvergessen. „Wann holt ihr Roger Hodgson noch einmal zurück?“

Diese regelmäßig gestellte Frage, kann jetzt beantwortet werden. Am Freitag, 31. August 2018 kehrt der Singer/Songwriter mit der unverwechselbaren Stimme, der mit ´Supertramp` zu Weltruhm gelang, zurück auf die Open Air-Bühne des Sauerlandparks. „Ich erinnere mich noch gut an meinen letzten Besuch im Sauerlandpark und freue mich, welchen Weg das Gelände genommen hat“, so Roger Hodgson.

An diesem Tag rechnet der Sauerlandpark mit ca. 3000 bis 3500 Gästen. Deshalb wird es rund um den Sauerlandpark keine verkehrstechnischen Einschränkungen geben. Der Einlass auf das Konzertgelände beginnt um 17:00 Uhr. Es stehen ausreichend Parkplätze rund um den Sauerlandpark zur Verfügung. Die Veranstaltung wird zwischen 22:00 Uhr und 22:30 Uhr beendet sein.

Musikalisch ist er gefragter denn je. Der Name Roger Hodgson bürgt bei Live-Konzerte für außergewöhnliche musikalische und gesangliche Qualität. Kein Wunder, dass die Auftrittsorte einem Who-is-Who der Weltmusik gleichen. Hodgson spielte in der legendären Alten Oper in Frankfurt, gemeinsam mit der Gruppe ´PUR` in der Arena auf Schalke, in den größten Konzerthäusern der Vereinigten Staaten oder in der legendären Londoner Royal Albert Hall. Nach seinem Auftritt dort schrieb der ´Evening Standart` in einer Konzertkritik: „Das größte Kompliment, das man Roger zollen kann ist, dass er heutzutage wahrscheinlich live besser klingt, als damals in den Aufnahmestudios.“ Die Times ergänzt: „Es gibt nur wenige Sänger, die augenblicklich an den ersten paar Tönen eines Liedes erkannt werden. Roger Hodgson gehört definitiv zu dieser einzigartigen Gruppe.“

Roger Hodgson wird als einer der begnadetsten Komponisten, Songschreiber und Texter unserer Zeit anerkannt. Als legendäre Stimme und Komponist der größten Hits von Supertramp ist er der Verfasser von Songs wie: ´Give a Little Bit`, ´The Logical Song`, ´Dreamer`, ´Take the Long Way Home`, ´Breakfast in America`, ´It’s Raining Again`, und vielen anderen mehr, die zum Soundtrack des Lebens so vieler Menschen gehören. Rogers einzigartiges Talent einfühlsame Liedtexte mit eingängigen Melodien zu verbinden, führt zu dem hohen Wiedererkennungswert seiner Lieder.

Stehplatzkarten gibt es bei eventim.de, adticket.de und im Ticketshop des Sauerlandparks ab 39,90 € inkl. Steuern und Gebühren. Sitzplatztickets kosten ab 52,90 €. Inhaber der Dauerkarte XXL sparen 20 Prozent pro gekaufter Karte.

Weitere Künstlerinfos: rogerhodgson.com

 

Als Support-Act haben die Parkorganisatoren Andreas Kümmert gewinnen können.

Er war schon seit jeher ein Paradebeispiel dafür, seinem Bauchgefühl zu folgen und durch harte Arbeit sowie einen festen Glauben an sich selbst, immer wieder den nächsten Schritt zum Betreten künstlerischen Neulands zu wagen. 2018 macht der süddeutsche Musiker und Gewinner der dritten Staffel von ´The Voice of Germany` nun seinen größten und vielleicht auch wichtigsten Entwicklungsschritt.

Nach seinem mit Gold prämierten Album ´Here I Am` und dem ebenso gefeierten 2016er Nachfolger ´Recovery Case` macht Andreas Kümmert nun den Weg frei für den nächsten Schaffensabschnitt. Einer, auf dem ein überraschend frischer Wind weht, den man seinem neu definierten Sound schon in der ersten Sekunde anmerkt. Auf ´Keep My Heart Beating` entfernt sich Kümmert einen ganzen Schritt von seinen einstigen Singer-Songwriter-Wurzeln, um sich einer genreübergreifenden Vielfalt neuer und moderner Einflüsse zu öffnen: Angefangen bei swingendem Neo-Soul, über hoch ansteckenden Funk, bis hin zu großer Popmusik und gefühlvollen Gospel-Einflüssen spannt er seinen stilistischen Bogen – das alles, ohne sich selbst aber auch nur einen Moment lang untreu zu werden.

Mit Unterstützung der beiden Produzenten Jules Kalmbacher (Tim Bendzko, Mark Forster, Xavier Naidoo) und Jens Schneider (Max Giesinger, Joris, Wincent Weiss) hat der Vollblutmusiker seine markante, sofort wiedererkennbare Soundästhetik einer Frischzellenkur unterzogen, die seine enorme Weiterentwicklung als Songwriter und Texter spiegelt, der sich heute auch in poppigen Klanggefilden hörbar wohl fühlt.

Kümmert lebt auf der Bühne. Er ist ein leidenschaftlicher Live-Entertainer und macht als begnadeter Blues-, Rock- und Soulsänger Musik, die berührt. Mit seiner jahrelangen Erfahrung in diversen Bands kann Kümmert heute eine unglaubliche Bandbreite von seinen Stimmbändern abrufen, ganz unverkrampft, ohne theatralisches Vocal-Pressing. Eigentlich ist er ein Blue Eyed Soulman. Gleichzeitig steckt viel Popappeal in seinem europäischen Rhythm’n’Blues. Er ist ein Rocker mit Herz, ein ehrlicher Kumpeltyp, der nicht davor zurückscheut, ebenso echte Tiefen auszuloten. Und am 31. August präsentiert er sein Können auf der Open Air-Bühne am Grohe-Forum.

Himmelsspiegel

Tickets