In den USA, dem selbsternannten Land 
der unbegrenzten Möglichkeiten, ist der 
Road Trip über die Route 66 für viele
 ein Lebenstraum, der über den ganzen Globus verteilt, Gleichgesinnte findet: Sehnsucht, Fernweh, Freiheit vermittelt diese Reise auf den ursprünglichen Pfaden von West nach Ost durch die USA, die idealerweise auf einer waschechten Harley Davidson oder in einem imposanten Ami-Schlitten erlebt wird. Nicht Geschwindigkeit ist es, die zählt, sehr wohl aber der Sound der Motoren und die Lebenskultur. Ein Stück dieses ganz besonderen Feelings holt der Sauerlandpark Hemer in den Märkischen Kreis. In Anlehnung an die A 46, die an Hemer vorbeiführt, wurde das Festival vom 16. & 17. Juni rund um US-Cars, Harleys und den American way of life, Route46 getauft.

Damit wird Südwestfalens größter Garten- und Landschaftspark einmal mehr zu DEM Treffpunkt für Fans der amerikanischen Fahrzeugkultur. „Wir freuen uns auf ein Wochenende mit den schönsten und außergewöhnlichsten US-Cars & Harleys aus der ganzen Region“, sagt Oliver Geselbracht, Eventleiter des Sauerlandparks Hemer. Ein echtes US-Classic-Car hat gern mal acht Zylinder, Hubraum ohne Ende und definitiv ausufernde Ausmaße. Dazu gibt es Chopper und temporeiche Bikes aus original amerikanischer Produktion. Welche Modelle am Samstag und Sonntag im Sauerlandpark Station machen werden, bleibt abzuwarten, dass viele neue und vor allem noch mehr außergewöhnliche US-Automobile und Harleys zu sehen sein werden, ist garantiert.

Samstag beginnt das Treffen mit der Ankunft der US-Cars & Harleys ab 13:00 Uhr. Aber nicht nur für außergewöhnliche Straßenkreuzer & Co. ist gesorgt, sondern auch für jede Menge Unterhaltung rund um den Himmelsspiegel. Musikalisch begleitet wird der Eröffnungsnachmittag des Route46-Festivals ab 13:00 Uhr mit Live-Musik von ´The Bluesanovas` auf der Kaja-Bühne.  Blues ’n‘ Boogie, das ist die Welt der fünf Jungs. Etwas Wildes, etwas Frisches. Klänge, die ins Mark gehen, ein Groove, bei dem keiner still bleibt. Klassischer Chicago Blues, feuriger Texas Blues, swinglastiger Jump- und Westcoast Blues – das Repertoire ist vielseitig. Ab 17:00 Uhr wandelt sich dann der Schauplatz. Das 1. Hemeraner Sommerfest der Wirtschaftsinitiative und des Sauerlandparks beginnt – auf der großen Bühne des Grohe-Forums. Live on stage: Rio, the voice of Elvis und die Les Clöchards. Besondere Atmosphäre für ein besonderes Festival, bei dem mit ganz viel American Food aus dem Streetfoodtruck natürlich auch gegen das Schlimmste, den Hunger, unter anderem mit Angus Burgern, CornDogs oder der guten, alten Currywurst gearbeitet wird.

Sonntag ab 11:00 Uhr startet dann nicht nur der zweite Tag des US-Car & Harley-Treffens, sondern vor allem auch ein kleiner, aber feiner Nostalgie-Jahrmarkt auf der Ebene am ´Flora`. Dort können sich alle kleinen und großen Gäste des Parks in längst vergangene ´Rummel-Zeiten` hineinversetzen lassen. Beim Sepplhut-Werfen, dem ´Hau den Lukas` oder der Fahrt mit dem nostalgischen Oldtimer-Karussell geht es mal nicht um höher, schneller, weiter, sondern um den gemütlichen Erlebnisspaß. Höhepunkt des Tages aus Sicht aller Autofans ist aber die traditionelle Prämierung der US-Cars ab 14:00 Uhr. Moderiert wird dieser Teil des Tages von einem echten Experten, dem US-amerikanischen Entertainer Ron Williams. „Ron ist selbst US-Car-Fan, hat ein besonderes Schmuckstück in der Garage“, so Oliver Geselbracht weiter. Live-Musik auf der Kaja-Bühne ist an diesem Tag sogar von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr geplant. Fabian Rosmaity, bekannt in der Rock ’n‘ Roll, Rockabilly und Rhythm and Blues-Szene, durch die zahlreichen Auftritte seiner eigenen Band, den Ballroom Rockets, sorgt für Musik im Stil der 50er Jahre.

Wer Lust hat, bei hoffentlich gutem Wetter, anschließend im Rahmen des Route46-Sonntages noch den ersten Vorrunden-Auftritt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Mexiko mitzuerleben, ist herzlich eingeladen. Ab 16:30 Uhr werden die ersten Bilder auf der Großleinwand am Grohe-Forum zu sehen sein. Ein Sondereintritt wird nicht berechnet. Das Mitbringen von Druckluftfanfaren, Vuvuzelas und Regenschirmen ist grundsätzlich verboten. Der Sauerlandpark hält Regenponchos bereit. Glas, das als Wurfgeschoss genutzt werden kann, oder andere gefährliche Wurf-Gegenstände können von der Security aussortiert werden.

Dauerkartenbesitzer haben am gesamten Wochenende freien Eintritt. Für alle anderen gilt: Samstag müssen für einen Parkbesuch bis 17:00 Uhr Tageskarten gelöst werden. Ab 17:00 Uhr ist aufgrund des Hemeraner Sommerfestes der Eintritt frei. An folgenden Toren und ausschließlich an diesen Toren ist der kostenfreie Zugang zum Hauptgelände des Sauerlandparks möglich: Haupteingang (Eingang Stadt) am Kreisverkehr, Eingang am Grohe-Forum, Eventeingang zwischen dem Gebäude der Volkshochschule/Musikschule und dem Restaurant ´WLLM` und am Parkplatz Deilinghofen. Ein Einlass am Tor zwischen Slackline-Parcours und Beachvolleyball-Feld ist nicht möglich. Wir bitten alle Gäste, den kleinen Umweg zum Eingang Deilinghofen zu machen.

Am gesamten Veranstaltungssonntag gelten dann wieder die normalen Tageseintrittspreise des Sauerlandparks und Zutrittsmöglichkeiten.

 

Anmeldungen:

Wer seinen Straßenkreuzer oder seine Harley präsentieren will, meldet sich hier an:

 

Anmeldung US-Car-Club NRW:

Herbert Wegfraß | Tel.: 02373 – 723 79

Mail: chevycaprice@t-online.de

www.uscarclubnrw.de

 

Anmeldung Harley Club Deutschland:

Miranda Bronsvoort | Tel.: 0175 – 165 450 3

Mail: green_point@gmx.de

www.h-dcd.de

Himmelsspiegel