Märkische Bank Treppenlauf

Neuer Termin, neuer Run, noch mehr Spaß. Weil Stillstand bekanntlich Rückschritt bedeutet, bekommt der Märkische Bank Treppenlauf im Jahr 2019 neue, spektakuläre Inhalte für alle Besucher und vor allem auch für die vielen Laufsportfans der Region. Statt wie bislang im Mai wird der Treppenlauf 2019 zum ersten Mal im Oktober ausgetragen – und das nicht länger an nur einem, sondern gleich an zwei Tagen. Der erste Startschuss fällt am Samstag, 5. Oktober, um 20:00 Uhr. Dann lädt der Sauerlandpark zum ersten WARSTEINER NightRun, einer echten Premiere in der ganzen Region. „Nachtläufe sind in Städten wie Basel oder Wien schon ein ganz besonderes Highlight, in Südwestfalen aber hat sich das noch niemand getraut“, sagt Dieter Knoblich, Sportchef des Laufwochenendes. Das Konzept ist schnell erzählt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gehen auf einen drei Kilometer langen Rundkurs. Die Herausforderung ist aber nicht die Zeit, sondern so viele Runden zu absolvieren, wie man sich selbst vorgenommen hat. Die Rahmenbedingungen sind besonders, denn Start- und Zielpunkt ist eine Party-Location. „Los geht’s dort, wo am Ende eine große gemeinsame Party gefeiert wird. Also haben wir uns überlegt, dass das Grohe-Forum zum Mittelpunkt des Abends werden kann. Dort soll der Lauf beginnen und zu Ende gehen, dort könnte jede Runde hindurch gehen“, so Knoblich. Der Rest der Laufstrecke ist illuminiert. So entdecken die Starterinnen und Starter den Park auf eine ganz besondere Weise. Neon-Sportkleidung, Neon-Schminke, Party-Stimmung und gemeinsames Feiern nach dem Lauf sind für alle, die allein oder im Team antreten, absolut erwünscht. Auch alle Nachwuchssportler im jüngeren Alter lassen sich vom neuen ersten Tag des Märkische Bank Treppenlaufs hoffentlich begeistern. „Es soll ein echter Funlauf werden, hoffentlich schon im Premierenjahr mit deutlich über 500 Teilnehmern. Wenn die auch anschließend zur NightRun-Party bleiben, wird’s ein ganz besonderer Abend.“

Am Sonntag, 6. Oktober steht dann ab 10:00 Uhr Teil zwei des Treppenlaufs auf dem Programm: Sprinttreppenlauf, FirefighterRun, Kidsläufe und als Höhepunkt, der Adventure Trail Run. Im vergangenen Jahr war insbesondere der Hindernis-Lauf mit seinen zehn Kilometern und fast 70 Hindernissen nahezu ausgebucht. „Als Familienpark sparen wir uns Feuer und Stromschläge, alle anderen Gemeinheiten gibt’s aber inklusive“, lacht Knoblich, der schon mit der Suche nach neuen Herausforderungen im Hindernisbereich begonnen hat. Schlammbäder, Sandkastenspiele und Kletteraktivitäten, alles wird gefragt sein – dazu die Qualität drei Mal 466 Stufen ohne Herzkasper zu überwinden. Parkbesucher dürfen sich auf durchnässte Hosen und dreckige Gesichter freuen.

Die Anmeldung für den Märkische Bank Treppenlauf ist freigeschaltet. Alle Informationen im Detail gibt es online auf ´treppenlauf-hemer.de`.