Einband, Bilder und Schrift.

Ein Mann, Albertino war sein Name. Er war weder alt noch jung, auch nicht groß oder klein, nicht dick oder dünn. Aber es war etwas Besonderes an ihm. Sein Kopf war voll, voller Geschichten, Ideen und Träume. Er versucht alles, um seinen Kopf ein bisschen zu leeren, aber anscheinend funktioniert keine seiner Ideen. Das dauert so lange, bis er eines Tages eine große Entdeckung macht: Schreiben! Er schreibt, um wieder freien Raum in seinem Kopf zu bekommen, um all diese Dinge, die er in seinem Kopf hat, eines nach dem anderen, zu Papier zu bringen. Und so kommt es, dass Albertino Tag für Tag schreibt. Aber nach einiger Zeit entdeckt er, dass etwas Merkwürdiges passierte…

Die ganze Geschichte wollen wir nicht erzählen. Aber wir können doch schon verraten, dass am Ende alles gut wird. Dass nach einer langen Reise voller lustiger Akrobatik, entlang alter Druckmaschinen, mit Papier und Tinte, all diese Geschichten und Ideen in den Händen vieler Leute enden. Und, dass Albertino mit seinen Geschichten durch das kleine Wunder, das Buch heißt, die Menschen inspiriert und begeistert!

Erzählt wird diese besondere Geschichte am Donnerstag, 6. September in der Stadtbücherei in Hemer. Geplant sind zwei Vorstellungen. Die erste Aufführung beginnt um 10:00 Uhr und richtet sich an Schulklassen oder Kindergartengruppen, die zweite Vorstellung, die um 16:00 Uhr startet, ist offen für alle. Pro Veranstaltung sind maximal 50 Tickets im Verkauf. Preis pro Karte drei Euro. Vorverkaufsstellen sind der Ticketshop des Sauerlandparks und die Stadtbücherei selbst.

“Einband, Blätter und Schrift“ ist ein Zirkusschauspiel, das die Entstehung eines Buches als zentrales Thema hat. Der ganze Entstehungsprozess wird dargestellt; von der Idee des Schriftstellers bis zu einer bunten Präsentation des traditionellen Druckverfahrens eines Buches. Mit Theater, der Kunst des Geschichtenerzählens und verschiedenen Zirkustechniken (Jonglieren, Rola-Bola, Zaubertricks, Seiltanz) wird eine Fantasiewelt geschaffen, in der das Publikum mit den Künstlern an verschiedene Orte reist.