Der neue Start in den Frühling…

„Intern ist es der zweite Anlauf – aufgrund der Pandemie. Im vergangenen Jahr haben wir das Autokino unserem FRÜHLINGSERWACHEN vorgezogen – in diesem Frühjahr aber gibt es endlich die Premiere“, freut sich Thomas Bielawski, Geschäftsführer des Sauerlandparks Hemer. Im Mittelpunkt des FRÜHLINGSERWACHEN stehen knapp 140.000 Tulpen und andere Frühblüher – und das bis zum 1. Mai. Die strecken in diesen Tagen im gesamten Park die Köpfe aus der Erde – auch auf der allerneusten ´Pflanzfläche` – dem Blücherplatz. „Wenn wir schon ein echtes FRÜHLINGSERWACHEN erlebbar machen wollen, dann sollte das auch alle Parkbereiche einbeziehen – auch den großen Bereich um den Himmelsspiegel, unserem Blücherplatz“, so Bielawski weiter.

Gemeinsam mit dem ´Team Grün und Infrastruktur` des Sauerlandparks hat Bielawski das FRÜHLINGSERWACHEN seit dem letzten Frühjahr organisiert und die entsprechenden Vorbereitungen getroffen. 30.000 Tulpenzwiebeln aus den vergangenen Jahr wurden an anderen Orten im Park neu in den Boden eingebracht. Hinzu kamen im Herbst 10.000 von den Rotary Clubs der Region gepflanzte Zwiebeln und 60.000 vom Park selbst. 30.000 Zwiebeln verstecken sich überall in den im letzten Jahr neu angelegten Blühstreifen. „Dazu kommen noch einmal rund 40.000 Zwiebeln, die wir in 300 Pflanzkästen eingebracht haben, die in den nächsten Wochen ihre Heimat auf dem Blücherplatz finden. Sie werden nachdem die ersten Tulpen verblüht sind ausgetauscht, sodass wir immer ganz viele blühende Tulpen präsentieren können“, ergänzt Gesche Rademacher, stellvertretende Abteilungsleiterin Parkbetrieb. Möglich wird das dank einer großzügigen Spende von ´Schulte Verpackungssysteme` aus Hemer, die die für die Aktion notwendigen Paletten zur Verfügung gestellt haben. Rademacher: „Zusätzlich blühen 16 fast fünf Meter hohe Blutpflaumen auf dem Platz, wir haben knapp 1000 Quadratmeter Rollrasen ausgelegt, der später eine neue Heimat im Park findet. Highlight sind aber sieben mit Frühblühern, wie Vergissmeinnicht oder Bellis, bepflanzte Kutschen, die überall auf dem Blücherplatz zu finden sind.“

Insgesamt präsentiert der Sauerlandpark rund 400 unterschiedliche, teils noch nie im Park gesehene Tulpen, rund ein Zehntel, der auf der Welt bekannten Sorten. „Das gilt zumindest dann, wenn die Wühlmäuse uns im Winter nicht ein paar besonders geschmackvolle Zwiebeln weggefressen haben“, lacht Rademacher. Ihre Lieblingstulpe ist die Blushing-Lady, eine gelb-rosa verlaufende Farbmischung mit besonderer Blüte, die ebenfalls im Park zu sehen sein wird.

Unterstützt wird der Sauerlandpark bei der Realisierung dieser neuen Aktion von der SCHLEICH GmbH aus Hemer, dem neuen Premiumsponsor des Sauerlandparks Hemer. Mit 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Felsenmeerstadt daheim, gehört das Unternehmen zu den größten Arbeitgebern. SCHLEICH ist führender Anbieter in den Bereichen der elektrischen Sicherheits- und Funktionsprüftechnik sowie der Motoren- und Wicklungsprüftechnik. Mit einer großen Palette an Prüfgeräten, Prüfsystemen, kompletten Fertigungslinien und individuell konzipierten Lösungen bietet die Schleich GmbH für nahezu jede elektrische Prüfaufgabe eine Lösung. Das besondere Wechselspiel zwischen Kunden, dem Vertrieb und den Produktionsmitarbeitern gestaltet durch gemeinsame Ideen und Optimierungsvorschläge den Innovationsprozess. Das spiegelt sich ebenfalls in fünf Auszeichnungen mit dem Gütesiegel „TOP 100 Innovator 2012, 2014, 2016, 2018 und 2022“ wider. „Grund für die Übernahme eines Sponsorships dieser Art im Sauerlandpark ist die Steigerung unseres Bekanntheitsgrades. Ihn wollen wir vor allem für die Gewinnung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen, die unser Team bereichern sollen“, erklärt Jan-Philipp Lahrmann, Geschäftsführer der SCHLEICH GmbH.