Das EM-Viertelfinale

Das Viertelfinale: Deutschland vs. Italien

Selbst die größten Skeptiker waren sich einig. Mit dem 3:0-Erfolg gegen die Slowakei sei die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auf beeindruckende Weise in der EM in Frankreich angekommen. Das Spiel des deutschen Teams sei dominant gewesen, der Gegner hätte eigentlich zu keinem Zeitpunkt eine Chance gehabt.

Mit diesen vermeintlich leichten Spielen aber hat es ab sofort ein Ende. Wenn die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am kommenden Samstag im EM-Viertelfinale im Stade de Bordeaux aufläuft, dann wartet mit den defensivstarken Italienern eine echte Topmannschaft auf Jogis Jungs.

In dieser Partie müssen sie einen Fluch bekämpfen. Noch nie hat ein deutsches Team bei einem großen Turnier gegen die Italiener, die sich insbesondere bei dieser EM unglaublich defensivstark präsentieren, gewonnen. Letzte Niederlage: EM-Halbfinale 2012, damals verlor Deutschland mit 1:2. Der 4:1-Erfolg im Test im März in München war der erste Sieg gegen die Italiener seit 1995.

So oder so, das Aufeinandertreffen mit den Italienern wird das erste XXL-Duell dieser Europameisterschaft. Alle Fans der ´Mannschaft` können diese Partie natürlich live im Sauerlandpark Hemer genießen.  Pünktlich um 19:30 Uhr öffnen sich die Tore, 90 Minuten später beginnt die Partie. Vorberichterstattung und das Live-Match gibt es auf der neuen LED-Wand am Himmelsspiegel.

Alle Dauerkartenbesitzer haben, wie immer, ihr Ticket für das Viertelfinale schon gelöst. Das gilt auch für alle, die sich die extra vom Sauerlandpark angebotene Public Viewing-Karte gesichert haben. Alle, die keine der beiden Varianten besitzen, zahlen nur den normalen Tageseintrittspreis.

Weitere Hinweise:

Speisen dürfen nicht mitgebracht werden, Wasser bis zu einem halben Liter ist erlaubt. Der Sicherheitsdienst wird allerdings alle Gäste auffordern, ihr Wasser in einen Becher umzugießen, der vom Veranstalter zur Verfügung gestellt wird. Das Mitbringen von Druckluftfanfaren, Vuvuzelas und Regenschirmen ist grundsätzlich verboten. Der Sauerlandpark hält Regenponchos zum Kauf bereit. Glas, das als Wurfgeschoss genutzt werden kann, oder andere gefährliche Wurf-Gegenstände werden von der Security am Eingang aussortiert. Parkplätze stehen rund um das Gelände zur Verfügung.