Armer Pettersson – ein Puppentheater

Armer Pettersson – ein Puppentheater

Noch nie was vom alten Pettersson gehört? Dann wird es aber höchste Zeit! Der alte Pettersson, der samt Kater Findus auf einem kleinen Bauernhof lebt, kann nämlich nicht nur Geburtstagstorte backen und Feuerwerk machen, manchmal kann er auch ziemlich schlechte Laune haben. Im Herbst zum Beispiel, wenn es draußen feucht und kalt ist. Wie ein Autoreifen, dem die Luft ausgeht, sitzt er dann in der Sofaecke, tut sich selbst leid und will nichts als in Ruhe gelassen werden. Aber genau das hat Findus nicht vor. Was Findus vorhat und wie er aus dem griesgrämigen wieder einen fröhlichen Pettersson macht, das ist die Geschichte, die in Kinderbüchern erzählt wird.

Die zu lesen, lohnt immer. Am 18. März aber können die Kinder der Region die Geschichte von Findus, dem Kater und dem alten Pettersson auch live auf der Puppenbühne erleben im Jugend- und Kulturzentrum am Park (JUK) in drei Vorstellungen (11:00 Uhr/15:00 Uhr/16:30 Uhr). „Wir waren total überrascht, dass noch niemand diese Geschichte inszeniert hat“, berichten Dorothee Wellfonder und Wolfgang Kaup-Wellfonder vom Puppentheater WODO Puppenspiel. Inszeniert wird das Stück mit unterschiedlichen Figurenarten. So ist der Kater ´Findus` eine Marionette, ´Pettersson` kommt als Tischfigur daher, außerdem spielt eine Klappmaulfigur ebenfalls eine besondere Rolle.

Die Geschichte ist schnell erzählt:

Pettersson ist nicht arm, aber er hat einfach einen schlechten Tag. Eigentlich müsste er Holz hacken und den Kartoffelacker umgraben, aber er hat einfach zu nichts Lust. Er will nur dasitzen und seine Ruhe haben. Kater Findus sieht seine Chance, den alten Mann zum Spielen zu motivieren, doch dieser bleibt standhaft dabei, Trübsal zu blasen. Findus weiß, dass er Pettersson dazu verführen müsste, mit ihm in die Natur zu gehen und zu angeln. Leicht ist es nicht, den Alten zu überreden. Findus muss allerlei Tricks anwenden und sich dabei auch der Hilfe des Publikums bedienen. Letztlich gelingt es und Petterssons Teufelsbraten, wie er ihn nennt, schenkt dem alten Mann gute Laune.

Tickets für eine Vorstellungen gibt es ab sofort zum Preis von 4,00 Euro (Gruppen ab 15 Besuchern zahlen pro Person 3,00 Euro) im Ticketshop des Sauerlandparks Hemer.