Vorfreude auf SPARKASSEN-Wintergarten steigt

Eine Woche vor Beginn des SPARKASSEN-Wintergarten im Sauerlandpark Hemer laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Eisbahn und Almzelt stehen, jetzt geht es an die Dekoration. Gleichzeitig sind die ersten Eisstock-Spielzeiten bereits ausgebucht. „Weihnachten ist eine besondere Zeit im Jahr und ich bin dankbar, dass wir in diesem Winter wieder den SPARKASSEN-Wintergarten anbieten können. Ich freue mich auf viele glückliche Kinderaugen, wenn sie die Eisbahn sehen. Die Erwachsenen können sich ebenfalls wieder auf das Eisstockschießen und die Alm freuen. Mit dem Testzentrum und vielen anderen Rahmenbedingungen haben wir die Möglichkeit, für Sicherheit bei der Veranstaltung zu sorgen, so dass ich fest davon überzeugt bin, dass wir den Wintergarten verantworten können und ich glaube auch, dass es erforderlich ist, den Kindern und ihren Familien in der Weihnachtszeit etwas Schönes anzubieten“, sagt Christian Schweitzer, Aufsichtsratsvorsitzender des Sauerlandparks und Bürgermeister der Stadt Hemer.

Unter welchen Rahmenbedingungen genau die Besucherinnen und Besucher ihre Zeit im SPARKASSEN-Wintergarten verbringen können, ist noch offen. „Wir haben die Veranstaltung unter Berücksichtigung der 3G-Regelungen geplant. Verändert die neue, in der kommenden Woche erscheinende Corona-Schutzverordnung die Anforderungen, wird sie binnen eines Tages umgesetzt. Das gilt für 2G oder sogar 2G+. Die Tatsache direkt am Sauerlandpark über ein Testzentrum zu verfügen, legt dazu eine Grundlage“, ergänzt Geschäftsführer Thomas Bielawski. Im Detail wird der Wintergarten aber natürlich ein klein wenig anders aussehen, als bei der letzten Ausgabe im Jahr 2019.  „Durch Umbauten werden wir mehr Raum schaffen, um die Sitzplatzbereiche in der Alm zu entzerren. Hinzu kommt, dass wir die reservierbare Kapazität deutlich verringert haben. Damit wird es uns ebenfalls gelingen, zu große Menschenansammlungen in besonders nachgefragten Zeiten zu verringern“, so Bielawski weiter. Für einen ausreichenden Luftaustausch ist aufgrund der stetigen Heizbelüftung während des gesamten Veranstaltungstages gesorgt.

Fürs Kulinarische sorgt in diesem Jahr das Team des ´Restaurants ZWANZIGZEHN`. Stefan Lunkenheimer und seine Crew sind an allen Öffnungstagen für die Gäste da.

Unterstützt wird der Sauerlandpark von der Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer Menden, die sich weniger als Sponsor, sondern als Möglichmacher versteht. „Für uns war es selbstverständlich, auch in diesem besonderen Jahr zu helfen, den Wintergarten zu realisieren. Wir wissen um die verantwortliche Herangehensweise des Parks bei der Organisation von Veranstaltungen gerade in dieser Zeit. Und wir wissen, wie wichtig es für die Menschen ist, gemeinsame Momente zu erleben. Das in Kombination ist unsere Unterstützung absolut wert“, betont Dr. Christian Wingendorf, Stellvertretender Vorstand der Sparkasse Märkisches Sauerland – Hemer Menden.

Deutlich verringern wird der Sauerlandpark die Anzahl der Zusatzveranstaltungen im Rahmen des SPARKASSEN Wintergartens. „Auch in diesem Punkt gehen wir auf Nummer sicher. Einige erprobte Events werden stattfinden, auch im Zelt, andere werden wir erst im kommenden Jahr wieder aufleben lassen“, sagt Eventchef Oliver Geselbracht. So haben er und sein Team immer donnerstags einen Alm-Soundgarten geplant. Außerdem dürfen sich alle Gäste auf die traditionelle Heiligabend-Veranstaltung ´Hemer wartet aufs Christkind` freuen.

Erstmals wird der Wintergarten auch an allen Advents-Wochenenden von donnerstags bis sonntags geöffnet sein. Hinzu kommt die traditionelle Öffnungszeit vor und nach dem Fest, vom 16. Dezember bis zum 9. Januar. Ob nach einem Spaziergang durch die klirrende Kälte oder gemeinsam mit Freunden auf einen Absacker – Hemer und die Region treffen sich in der Wärme und Gemütlichkeit der Sauerlandpark-Alm. Eröffnet wird der SPARKASSEN-Wintergarten am Donnerstag, 25. November. Bis zum Ende der Weihnachtsferien können Klein und Groß, Jung und Alt, Familien und Freunde aber nicht nur die Almhütte genießen, sondern auch die fast 600 Quadratmeter große Eisfläche, die zum Schlittschuhlaufen oder Eisstockschießen einlädt. Der Eintritt in das liebevoll geschmückte Winterdorf ist, wie in jedem Jahr, auch ohne Dauerkarte für alle Gäste frei. Nur wer Eislaufen will, muss ein Ticket lösen. Bahnen fürs Eisstockschießen können gemietet, Tische für Weihnachtsfeierlichkeiten oder gemütliche Abende mit Freunden oder Verwandten reserviert werden.

 

Alle feststehenden Details haben wir im Internet zusammengefasst:

sauerlandpark-hemer.de.

 

Reservierungen für Tische und Eisbahnen senden Interessierte an:

wintergarten@sauerlandpark-hemer.de

 

Besondere Veranstaltungen im SPARKASSEN-Wintergarten:

Alm-Soundgarten – immer donnerstags ab 19:30 Uhr

 

Donnerstag, 25. November – Acoustic Cover Duo

Akustische Instrumente, viel gute Laune und maßgeschneiderte, handgemachte Musik von den 60ern bis zu aktuellen Charthits. Das ist das ´Acoustic Cover Duo` mit Jörg Hamers und Markus Grieß. Die beiden Musiker lernten sich bei ´Familie Popolski` kennen und spielen seitdem in den verschiedensten Besetzungen zusammen auf den Bühnen der Republik.

 

Donnerstag, 02. Dezember – Alina Sebastian Acoustic-Duo

Der Begriff Country-Musik erzeugt ein Bild im Kopf. Stellen Sie sich vor, Sie paaren den Sound von Lady Antebellum mit dem Geist der frühen Taylor Swift, würzen das Ganze mit der Energie von Keith Urban und dem Vibe Nashvilles. Genau das ist im zweiten Alm-Soundgarten dieses Winters zu erwarten. Die fünffach mit dem Deutschen Rock & Pop Preis ausgezeichnete Sängerin und Songwriterin Alina Sebastian hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Liebe zu modernem Country dort zum Ausdruck zu bringen, wo sie fehlt: in Deutschland.

 

Donnerstag, 9. Dezember – Felix Brückner & Steffen Wenig

„Musik wie ´ne warme Decke“ – so könnte man das beschreiben, was die beiden Singer-Songwriter Steffen Weng und Felix Brückner gemeinsam auf die Bühne bringen. Mit zwei Gitarren, ausgefeiltem zweistimmigem Gesang und viel Liebe fürs Detail drücken die beiden Musiker aus Schwerte bekannten Songs ihren ganz eigenen Stempel auf und schaffen damit das, was sonst nur Omas bester Eintopf schafft: Es wird einem warm ums Herz und die gute Laune steigt ins Grenzenlose!

 

Donnerstag, 16. Dezember – Silvy Braun & Detlef Blanke

Zwei außergewöhnliche Stimmen, eine groovige Akustik-Gitarre und ein packender, virtuoser

Bass, der einem durch seine eindrucksvolle Spielweise so richtig unter die Haut geht. Songs von Amy Winehouse, Johnny Cash, Michael Jackson, Melissa Etheridge, Tom Petty, Juanes, sogar AC/DC oder Hits vieler anderer Größen werden mal soulig, mal rockig, oder auch verswingt interpretiert, immer wieder neu erfunden und gekonnt anders als erwartet gespielt. Percussion-Elemente, bei der die Gitarre auch mal als Schlagzeug herhalten muss, zweistimmiger Gesang, die vielseitige Spielweise von Bassist Detlef Blanke, dazu die markante und wundervolle Stimme von Silvy Braun, die sich immer wieder durch Herz und Bauch bohrt. Das wartet auf alle Alm-Soundgarten-Gäste am 16. Dezember.

 

Donnerstag, 23. Dezember – Honigmut

HonigMut – Melina & Nando stehen zusammen seit 2015 als Deutsch-Pop Duo auf den Bühnen. Mit ihren eigenen Songs und Coverstücken in Eigeninterpretation spielen sie sich direkt in die Herzen ihres Publikums. Mit ihren Stimmen und den aktuellen eigenen Songs wie ´Immer weiter` & ´Ich lebe jetzt` sind Gänsehaut-Momente garantiert.

 

Donnerstag, 30. Dezember – Pete Alderton & Chris Roscoe

Der in Paderborn lebende Blues/Roots-Sänger und Singer-Songwriter Pete Alderton steht mit seinem langjährigen musikalischen Partner Chris Roscoe auf der Bühne der Sauerlandpark-Alm. Der Blues bekommt eine neue Stimme, eine andere Farbe.

 

Donnerstag, 6. Januar – Acoustic Monks

Die ´Acoustic Monks` aus Unna sind eine Coverband, die aktuelle aber auch ältere Popsongs in neuem akustischen Gewand präsentiert – ob Ed Sheeran, The Weeknd oder auch Klassiker von Earth, Wind & Fire oder U2. Besonders herausragend ist dabei der dreistimmige Gesang der Jungs, die seit Jahren auf den Bühnen Deutschlands zu Hause sind. Das Trio besteht aus Andreas Müller, Patrick Kohler und Aljoscha Szameitat.

 

Freitag, 24. Dezember ab 11:00 Uhr | Hemer wartet aufs Christkind

Das gehört zum Weihnachtsfest einfach dazu. Am Vormittag des Heiligen Abend treffen sich die Hemeranerinnen und Hemeraner zum gemütlichen Beisammensein in der Sauerlandpark-Alm. Die Idee ist einfach: Vor dem Fest mit der Familie wird der Himmelsspiegel Treffpunkt für Freunde, Bekannte, Nachbarn und all diejenigen, die ihre Freundinnen und Kumpels schon lange nicht mehr gesehen haben. In diesem Jahr mit mehr Vorsicht und Abstand – aber geprägt von ganz besonderer Herzlichkeit. Der Glühwein ist heiß, der Nikolaus hat Überraschungen für die Kleinsten und auch für den musikalischen Rahmen ist gesorgt: Die Hemeraner Wirtshausmusikanten spielen auf. Weihnachtslieder und traditionell Bayrisches gehören zum Repertoire.