´Herbstfest am Park`

2020 war für so viele Menschen, Vereine und Organisation ein mehr als trauriges Jahr. Nahezu alle geplanten Events und Traditionsveranstaltungen mussten abgesagt werden. Dazu zählten auch die Hemeraner Herbsttage. Ausschlaggebend war und ist die Corona-Pandemie, die Hemer und die Welt bis heute fest im Griff hat. Und auch in diesem Jahr kommt es weiterhin zu erheblichen Einschränkungen. Aus diesem Grund können die Herbsttage im September dieses Jahres noch immer nicht in gewohntem Rahmen in der Hemeraner Innenstadt durchgeführt werden. So hat die Stadtverwaltung Hemer, gemeinsam mit allen Beteiligten, nach einer Alternativlösung gesucht, die in der vergangenen Woche im städtischen Kulturausschuss beraten und verabschiedet worden ist.

Statt Herbsttagen in der Innenstadt lädt Hemer vom 24. bis 26. September zu einem ´Herbstfest am Sauerlandpark` ein. „Wichtig war allen Beteiligten, überhaupt Rahmenbedingungen zu schaffen, um ein sicheres Fest zu feiern. Das ist aus unserer Sicht gelungen. Und auch, wenn alles kleiner, unter neuen Rahmenbedingungen und an einem anderen Ort stattfindet, freuen wir uns in unserer Stadt, endlich mal wieder – ganz coronakonform – gemeinsam zu feiern“, sagt Bürgermeister Christian Schweitzer. Ihm ist allerdings wichtig festzuhalten, dass die Hemeraner Herbsttage im kommenden Jahr auch wieder an gewohnter Stelle stattfinden sollen. „Ein Stadtfest gehört in die Innenstadt. Auch, wenn wir alle unglaublich froh sind, den Park als besonderen Ort zu haben, der all das ermöglichen kann, gilt: 2022 kehren wir in die Innenstadt zurück. Und in diesem Jahr geben wir, trotz der Veranstaltung im Park, vielen von denen die Chance sich gastronomisch oder mit ihrem Info- und Ausstellungsangebot zu präsentieren, die das normalerweise auch bei den ´normalen` Herbsttagen tun“, so Schweitzer weiter.

Nach der Entscheidung des Kulturausschusses haben der städtische Kulturbüroleiter Martin Hofmann und die Verantwortlichen des Sauerlandparks mit den Detailplanungen begonnen. „Wir haben zwar schon vorher intensive Vorgespräche geführt, die eigentliche Planungsarbeit aber hat erst mit der Zustimmung des Ausschusses begonnen. Schon jetzt aber haben wir die wichtigsten Aktivitäten terminiert“, berichtet Hofmann. So haben Vereine, Aussteller, Gastronomen und Institutionen bis Montag, dem 6. September die Gelegenheit, sich für einen Standplatz auf dem Blücherplatz rund um den Himmelsspiegel zu bewerben. Dazu reicht es, eine formlose Mail an ´herbstfest@sauerlandpark-hemer.de` zu senden. Das Programm des ´Herbstfestes am Park` wird am Donnerstag, dem 9. September präsentiert. Fest steht schon jetzt, dass sich Besucherinnen und Besucher im Vorfeld Online-Tickets für die Herbsttage sichern müssen. Grund dafür ist, dass sich aufgrund der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung maximal 2500 Menschen gleichzeitig auf dem Veranstaltungsgelände aufhalten dürfen, ohne eine Maske zu tragen oder sich registrieren lassen zu müssen. Es gilt die 3G-Regel, die am Einlass überprüft wird. Alle Gäste müssen getestet, geimpft oder genesen sein.

Angeboten werden Herbstfest-Tickets für vier unterschiedliche Wochenend-Zeiten. Diese Karten werden für den Freitagabend, eine Tages- und eine Abendveranstaltung am Samstag, sowie eine Tagesveranstaltung am Sonntag zu kaufen sein. Um zu verhindern, dass Tickets am Herbstfest-Wochenende ungenutzt bleiben, werden sie nicht umsonst, sondern zum Preis von 2,00 Euro pro Person angeboten. Dies gilt für Erwachsene UND für Kinder. Beim Zutritt auf das Veranstaltungsgelände erhalten alle Besucherinnen und Besucher, im Tausch gegen die vorgelegten Tickets, Gutscheine, die, pro Stück, ebenfalls einen Wert von 2,00 Euro haben. Sie sind an allen Verkaufsständen, Eventmodulen oder Karussells einlösbar. Der Vorverkauf für die Tickets startet online und im Ticketshop des Sauerlandparks am Samstag, 11. September um 10:00 Uhr.