Erste musikalische Parkabende starten am Donnerstag

Es war kein echter Stadtwerke Hemer-Soundgarten, aber es war die Chance, gemeinsam, unter freiem Himmel, mit guten Freunden oder Bekannten in den Themengärten des Sauerlandparks ein kühles Getränk zu genießen und dabei Musik zu hören. Die ´Extra langen Parkabende` wurden so für viele im letzten Sommer zum kleinen Highlight in schwierigen Tagen.

Und jetzt ist Zeit für eine Wiederholung. In Tagen stetig sinkender Inzidenzen lädt der Sauerlandpark Hemer ab Donnerstag, 3. Juni wieder in die Themengärten ein. Dort warten – über die gesamte Breite – Tische und Stühle in wunderschöner Atmosphäre, auf alle, die ab 19:30 Uhr ein bisschen chillen und entspannen wollen. Parkgastronom Max Arens hat geöffnet, bietet gekühlte Getränke und kleine Snacks. „Wir möchten alle bitten, sich trotz der geänderten Lage an die Corona-Regeln und alle Abstandsgebote zu halten. Dann steht einem ersten Schritt in Richtung Gemeinsamkeit nichts im Wege“, sagt Parkgeschäftsführer Thomas Bielawski. Eine zentrale Bühne wird es wie im vergangenen Jahr (noch) nicht geben, alle Musiker sind als Walking-Acts in den Themengärten unterwegs.

Das sind die Künstler, die Eventleiter Oliver Geselbracht und sein Team für die kommenden Wochen engagiert hat:

 

Fronleichnam, Donnerstag, 03. Juni ab 19:30 Uhr: Days of Wine and Rose

Das junge Akustik-Duo ´Days of Wine and Roses` schafft es mit minimaler Besetzung eine besondere und intime Beziehung zu seinem Publikum aufzubauen. Mit seinen Fingern ersetzt Benedikt Schlereth mit seiner Gitarre eine ganze Band und trägt seine stilvolle Begleitung, Kulturförderpreisträgerin Victoria Semel, über die gemeinsamen Interpretationen. Keine Stilrichtung ist vor den studierten Musikern aus Osnabrück sicher: Hüpfende Popsongs, wirbelnde Discohits, marschierende Rockklassiker und fliegende Jazz-Standarts werden geschmackvoll und mit viel Herz neu eingekleidet.

 

Donnerstag, 10. Juni ab 19:30 Uhr: Mathew James White

Wem die Musik von Passenger, Gregor Meyle und Neil Finn gefällt, der wird sicher auch die ´Kiwi / Dream / Folk` –  Musiker Mathew James White zu schätzen wissen. Der gebürtige Neuseeländer, mittlerweile seit Jahren in Berlin ansässig, wird aufgrund seines Repertoires voller eingängig chilliger und mitunter auch rockiger Melodien oft mit den genannten Größen des Musikbusiness verglichen. Er befindet sich auf ständiger Europa-Tour und hat dabei über die Jahre eine starke und immer weiter steigende Fangemeinde aufgebaut.

 

Donnerstag, 17. Juni ab 19:30 Uhr: SunBrass

SunBrass ist mobil, braucht keinen Strom, keine Bühne, ist vielseitig einsetzbar.

SunBrass spielt mit Spaß Welthits und Evergreens die man kennt.

SunBrass öffnet mit ihrer Musik die Herzen der Zuschauer.

SunBrass sind Tuba, Saxophon, Klarinette, Trommel.

 

Donnerstag, 24. Juni ab 19:30 Uhr: Music to Go

Bleiben Sie sitzen, die Musik kommt zu Ihnen!

Zwei Instrumente, zwei Stimmen, zwei Mal charmantes Entertainment und das alles ohne Bühne, direkt im Publikum. Zwei gestandene Musiker mit jahrzehntelanger Erfahrung aus tausenden von Auftritten, spielen Rock’n´Roll, Oldies-but-Goldies & aus der Schlagerkiste. ´Music to go`, Frans Hellemanns und Gerd Gorke sind mit ganz viel Spaß dabei.

Der Zugang zum Sauerlandpark erfolgt donnerstags ab 18:00 Uhr ausschließlich über den Eingang ´Floraebene`. Dauerkarten-Besitzerinnen und -Besitzer haben freien Zugang. Tageskarten gibt es online: shop.sauerlandpark-hemer.de, solange der Vorrat reicht. Ein Zusatzeintritt für die extra langen Parkabende wird nicht berechnet.