Dauerkartenverkauf startet am Nikolaustag

Der Sauerlandpark Hemer beginnt am kommenden Sonntag, 6. Dezember mit dem Weihnachts-Dauerkartenvorverkauf für das kommende Jahr. Allerdings wird es erstmals in der Geschichte des Parks nur eine einzige Jahreskarten-Kategorie geben. „Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir uns in den zurückliegenden Wochen sehr intensiv mit unseren Planungen für das Jahr 2021 beschäftigt. Nahezu alle Veranstaltungen sind terminiert, ob wir sie allerdings tatsächlich werden durchführen können, wird sich wohl erst im Frühjahr kommenden Jahres entscheiden“, erklärt Thomas Bielawski, Geschäftsführer des Sauerlandparks. Aus diesem Grund haben die Verantwortlichen auch entschieden, das Jahresprogramm nicht jetzt, sondern im Frühjahr zu veröffentlichen. „Wir glauben dann deutlich besser als heute bewerten zu können, in welchem Rahmen unsere Veranstaltungen stattfinden können. Die Impfsituation und die Tatsache, dass wir alle uns wieder mehr im Freien aufhalten können, wird die Gesamtsituation sicherlich positiv beeinflussen“, so Bielawski weiter.

Deshalb hat sich der Park entschieden, in dieser Weihnachtszeit ausschließlich die Dauerkarte S in den Vorverkauf zu geben. Darin enthalten ist der Sauerlandpark in Reinform. 365 Tage Parkgenuss, für Naturfreunde und Spielplatzgänger. Diese ´kleine` Dauerkarte, die es als Einzel- und Familienkarte gibt, ermöglicht Parkbesuche an allen Tagen OHNE Veranstaltungen. Gültig ist sie allerdings an allen Soundgarten-Donnerstagen, sollte es sie geben, und in den Ferien während des Märkische Bank StrandGartens. Die Einzelkarte kostet 24,00 Euro, die Familienkarte 34,00 Euro. Jugendliche bezahlen lediglich 14,00 Euro. Wer seine Dauerkarte S im Weihnachtsvorverkauf bis zum 10. Januar im Ticketshop des Sauerlandparks erwirbt, darf sich außerdem auf einen kleinen Bonus freuen. Das Restaurant ZwanzigZehn von Küchenchef Stefan Lunkenheimer spendiert einen Rabatt-Gutschein über zehn Prozent für den ersten Restaurantbesuch oder die erste ´To-Go`-Bestellung, solange das Restaurant nicht für Gäste öffnen darf. Außerdem spendiert der Park eine zweite Chance: für die Teilnahme am Dauerkartenglück. Alle, die sich bis zum 10. Januar für eine Dauerkarte S entscheiden, bekommen eine zweite Dose und haben so die Chance, sich einen der Preise zu sichern. „Eigentlich wollten wir das Dauerkarten-Glück schon im Juni dieses Jahres auflösen, jetzt werden wir das erst im kommenden Jahr tun können. Da wir im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Situation weniger Jahreskarten verkauft und damit weniger Dosen ausgegeben haben, als geplant, können wir jetzt für alle schnell Entschlossenen nachlegen. Außerdem werden wir fünf Preise mehr vergeben, als ursprünglich geplant“, so Bielawski.

Sobald aufgrund der Corona-Situation klarer ist, wie Veranstaltungen durchgeführt werden können, wird der Sauerlandpark auch ein Karten-Upgrade anbieten. Das heißt, alle, die jetzt eine Dauerkarte S gekauft haben, können dann per Zuzahlung die Dauerkarten L oder XXL freischalten lassen.

 

Wichtig für Dauerkartenbesitzer 2020, die ihr Ticket vor dem 17. März 2020 gekauft haben:

Wenn Sie sich für einen Neukauf des Jahrestickets 2021 entscheiden, erhalten Sie die bereits im Sommer angekündigten Ermäßigungen. Dies gilt allerdings nur für diejenigen, die ihr Ticket vor dem 17. März gekauft haben. Ihre Rabattstafflung richtet sich nach ihrer bisherigen Dauerkarte und wird auf die Dauerkarte S angerechnet. Es gelten in diesen Fällen folgende Rabatte:

 

Dauerkarte S (unabhängig ob Einzel-, Familien- oder Jugendkarte):

15 Prozent auf den Kartenpreis

Einzeldauer-Karte: 3,60 Euro

Familiendauer-Karte: 5,10 Euro

Jugend-Karte: 2,10 Euro

 

Dauerkarte L (unabhängig ob Einzel-, Familien- oder Jugendkarte):

20 Prozent auf den Kartenpreis

Einzeldauer-Karte: 7,80 Euro

Familiendauer-Karte: 9,80 Euro

Jugenddauer-Karte: 3,00 Euro

 

Dauerkarte XXL (unabhängig ob Einzel- oder Familienkarte):

25 Prozent auf den Kartenpreis

Einzeldauer-Karte: 17,25 Euro

Familien-Karte: 29,75 Euro