Neuer Pächter im Restaurant ZwanzigZehn

Über ein Jahr nach der Schließung von ´wllm-das lokal` dürfen sich alle Besucherinnen und Besucher des Sauerlandparks Hemer, aber auch alle anderen Gäste aus nah und fern über ein neues Restaurant freuen. Ab dem 12. November öffnet der Iserlohner Koch, Dozent und Gastronom Stefan Lunkenheimer in den Räumlichkeiten des ´ZwanzigZehn` eine neue kulinarische Anlaufstation. Am vergangenen Donnerstag gab der Aufsichtsrat des Parks ´grünes Licht` für eine neue Chance. „Nach den Erfahrungen der letzten Jahre war dem zuständigen Gremium wichtig, auf ein gastronomisches Konzept mit Niveau und Zukunftsvisionen zu warten. Jetzt können wir unserem Restaurant wieder Leben einhauchen und wünschen Stefan Lunkenheimer und seinem Team einen gelungenen Start“, so Thomas Bielawski, Geschäftsführer des Sauerlandparks Hemer.

Nach drei erfolgreichen Jahren von ´Koch & Schule` als Kochschule, Caterer, Hotelbetrieb und Eventlocation in Iserlohn freut sich Lunkenheimer auf die Zusammenarbeit mit dem Team des Sauerlandparks Hemer. Er selbst ist seit über 30 Jahren Koch aus Leidenschaft, der unterschiedliche Restaurants und Kochschulen in der Region, aber zum Beispiel auch im Raum Frankfurt betrieben hat. „Wir haben nun die Chance, im Restaurant ´ZwanzigZehn` unsere hohen Ansprüche an das Kochen im Umgang mit regionalen Lebensmitteln unter Beweis zu stellen. Endlich können uns unsere Gäste auch als Restaurant genießen und bei uns schlemmen. Damit erfüllen wir die Hoffnungen vieler regionaler und überregionaler Gäste und Firmenkunden“, sagt Geschäftsführer Stefan Lunkenheimer. Neben einer saisonalen Speisekarte, geprägt von den besonderen Aromen des ehemaligen Gault Millau-Kochs, wird es zukünftig zusätzlich eine Tageskarte mit weiteren Highlights geben. Lunkenheimer lädt aber nicht nur ins Restaurant ´ZwanzigZehn` ein, sondern bietet in den Sommermonaten auf der Terrasse oberhalb des Biergartens im Sauerlandpark eine Bistrokarte mit Tapas und kleinen Snacks für Familien an. „Zusätzlich planen wir in den Nachmittagsstunden der Wochenendtage natürlich ein Kaffee & Kuchen-Angebot mit selbst gebackenen süßen Sachen, die hoffentlich viele Gäste zu uns locken werden.“ Weitere Details werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Auch die Kochschule ´Koch & Schule` von Stefan Lunkenheimer wird im kommenden Jahr aus der Waldstadt Iserlohn in die Felsenmeerstadt Hemer umziehen und im Gebäude des ´ZwanzigZehn` eine neue Heimat finden. Dazu aber sind in den kommenden Monaten noch umfangreiche Umbauarbeiten nötig, die zeitnah im ersten Obergeschoss beginnen sollen. Lunkenheimer: „Damit wird es uns möglich sein, Kochevents, Küchenpartys und besondere Veranstaltungen mit deutlich mehr Gästen als in der Vergangenheit in unseren Räumen ausrichten zu können. Sogar in Corona-Zeiten werden Events mit 40 bis 50 Personen möglich sein.“