Kinderkultur-Veranstaltungen im 1. Halbjahr

Mädchen und Jungen in der Felsenmeerstadt dürfen sich ab diesem Frühjahr wieder auf mehr Kinderveranstaltungen freuen. Das Kulturbüro der Stadt Hemer will vor allem auch  das Angebot in den einzelnen Stadtteilen Schritt für Schritt erweitern. „Die Stadtbücherei, das JuK oder der Sauerlandpark mit dem Alten Casino sind als Veranstaltungsorte bekannt und gesetzt. Es geht uns aber auch darum, in den Stadtteilen präsenter zu werden. In Westig kooperieren wir ab sofort mit der Ballett- und Gesangsschule ´Ballett meets Pop`“, so Martin Hofmann, Leiter des Hemeraner Kulturbüros. Gemeinsam mit Inhaberin Paula Lenninghaus und Kathryn Gräve aus dem Eventteam des Sauerlandparks, die für die Organisation vor Ort verantwortlich ist, sollen zukünftig mindestens vier Mal im Jahr Veranstaltungen an der Westiger Rückertstraße 17f stattfinden.

„Unsere Idee ist, zu verschiedenen Anlässen im Jahr, Tanz-, Gesang-, Bastel- und Spaßangebote in unserer Ballettschule anzubieten. Das bedeutet, die Kinder kommen zu uns, entscheiden sich für eine der unterschiedlichen Aktivitäten im Haus, während die Begleitpersonen gemütlich einen Kaffee trinken können“, so Lenninghaus. Mit knapp 300 aktiven Schülerinnen und Schülern gehört ´Ballett meets Pop`, knapp anderthalb Jahre nach seiner Gründung, zu den erfolgreichsten Ballett- und Gesangsschulen der Region. „In diesem Jahr werden wir ab dem 13. Februar Karnevals-Veranstaltungen anbieten, rechtzeitig vor dem Muttertag wird am 26. & 27. April eine Bastelaktion ins Leben geben, im Herbst und vor Weihnachten sind je eine Veranstaltung geplant. Wir freuen uns schon jetzt über die besondere Resonanz“, unterstreicht Katryn Gräve. Alle Veranstaltungen werden mindestens zweitägig organisiert, wobei ein Tag exklusiv den Schulen Hemers vorbehalten ist, ein zweiter Tag dann allen Kindern gehört. „Wie groß das Interesse ist, hat sich schon für die Karnevalsaktion gezeigt. Hier müssen wir bereits einen weiteren Tag für die Schulen andocken, um das Interesse nur halbwegs befriedigen zu können. Auch für den Kindernachmittag, der nicht in Kooperation mit den Schulen organisiert wurde, sondern für alle frei ist, sind schon zahlreiche Karten verkauft“, so Gräve.

 

Der Eintritt kostet pro Veranstaltung und Kind 1,50 Euro. Karten gibt es im Ticketshop des Sauerlandparks und bei ´Ballett meets Pop` an der Rückertstraße 17f in Westig.

 

Die für dieses Jahr geplanten Termine in der Übersicht:

13., 14. & 15. Februar                                                                             

Kinder-Karneval (Samstag, 15.02. offen für alle)

 

26.& 27. April

Muttertag (Sonntag, 26.04. offen für alle)

 

4. & 5. Oktober

Herbst (Details folgen)

 

13. & 20. Dezember

Weihnachten (Details folgen)

 

 

Außerdem hat das Kulturbüro im ersten Halbjahr 2020 weitere Kinderkulturveranstaltungen geplant. Dazu zählen folgende Termine:

 

Samstag, 6. März                                                                                       

Kinder-Kopfhörerparty im Alten Casino des Sauerlandparks

 

Montag, 8. März                                                                                         

Heckers Hexenküche in der Hemeraner Stadtbücherei

 

Sonntag, 24. Mai                                                                                        

Der Fantastische Tag im Sauerlandpark Hemer

 

30.Mai bis 2. Juni                                                                                       

Hüpfburgen-Fest im Sauerlandpark Hemer

 

 

Weitere Informationen zu den ersten beiden Veranstaltungen:

Kinder-Kopfhörerparty

Was die Großen können, können die Kleinen erst recht. Hemer feiert seine erste Kinder-Kopfhörerparty – am Freitag, 6. März von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr im Alten Casino des Sauerlandparks Hemer. Geeignet ist die Veranstaltung für alle Kinder und Jugendlichen zwischen fünf und zwölf Jahren. Der Eintritt kostet zwei Euro, Begleitpersonen ab 18 Jahren sind selbstverständlich kostenlos dabei (maximal zwei pro Kind).

Alle Mädchen und Jungen bekommen einen Kopfhörer und erleben Musik auf drei unterschiedlichen Kanälen. Von reiner Kindermusik, über Musik für Jugendliche bis zu den Charts, ist für jeden etwas dabei. Das Kulturbüro der Stadt Hemer wird für eine angemessene Musikauswahl sorgen.

 

Heckers Heckenküche – Experimental-Lesung von und mit Jo Hecker

Warum hört sich unsere Stimme aufgenommen so fremd an? Was passiert beim Chips essen in unserem Kopf? Kann man mit einer Zahnbürste Musik hören? Wodurch wird ein Eimer zum Lautsprecher? Wie funktioniert ein menschlicher Stromkreis? Kann man mit einem Schnürsenkel Musik machen? Wie erzeugt man mit einem Bleistiftanspitzer den ältesten Stoff der Welt (und lässt ihn hochgehen)? Funktionieren Wunderkerzen unter Wasser? Was braucht Feuer zum Brennen? Hat ein Joghurtbecher ein Gedächtnis? Wie weit schießt die sagenhafte Ü-Ei-Kanone? Kann man auf der Erde „ein Stück Weltraum“ erzeugen? Wie funktionieren Windeln und warum tragen Astronauten welche? Lässt sich Leitungswasser in echten Kunstschnee verwandeln?

Fragen über Fragen und eine Show voller Antworten, die ihr nicht verpassen solltet. Geeignet ist die Veranstaltung, die am Sonntag, 8. März um 15:00 Uhr in der Stadtbücherei Hemer beginnen wird, für neugierige Kinder und Eltern ab 8 Jahren. Tickets für 3,00 Euro gibt es ab sofort im Vorverkauf im Ticketshop des Sauerlandparks Hemer und in der Stadtbücherei. Am Ende der Show gibt’s Autogramme und echten Kunstschnee zum Mitnehmen.

Jo Hecker ist Ingenieur, Wissenschafts-Journalist, Buchautor und Science Entertainer. Mit seinen Science Shows ist er weltweit unterwegs, von Thailand bis Alaska.