Gespielt haben Kinder, die gemeinsam mit ihren Eltern den Sauerlandpark Hemer besucht haben, schon den gesamten Sommer damit. Offiziell bedanken konnten sich die Park-Verantwortlichen allerdings erst jetzt beim Spender. 20 große Kartons mit kleinen, mittleren und großen XXL-Legosteinen hat das Hemeraner Unternehmen ´Schulte Verpackungs-Systeme` dem Förderverein des Sauerlandparks Hemer zur Verfügung gestellt, damit auf der Spielwiese zwischen Beachvolleyballcourt und Slackline-Parcours, nach Herzens Lust Häuser, Mauern oder Autos gebaut werden können. „Engelbert Schulte und sein Team haben uns bereits im Jahr der Landesgartenschau mit dem Tastgarten unterstützt, der gemeinsam entwickelt und umgesetzt worden ist. Jetzt kam die nächste Anfrage, die wir gern an unseren Förderverein weitergeleitet haben. Der hatte schon lange vor, die Spielwiese wiederzubeleben und damit etwas für alle Kinder zu tun und die großen Plastikbausteine anzuschaffen“, erklärt Sven Frohwein, Prokurist des Sauerlandparks Hemer.

Geschäftsführer Engelbert Schulte von ´Schulte Verpackungssysteme` selbst war von der Idee sofort mehr als begeistert. „Um Kreativität bei Kindern zu wecken, sind Bausteine eine hervorragende Sache. Deshalb haben wir den Vorschlag des Fördervereins mit Freude unterstützt und gespendet.“ ´Schulte Verpackungssysteme ist seit dem Jahr 2010 Nachbar, zuerst des ehemaligen Landesgartenschaugeländes, dann des Sauerlandparks. „Die Entstehung und Erhaltung des Parks ist für uns alle in dieser Stadt von ganz besonderer Bedeutung. Er schafft einen unglaublichen Freizeitwert, er sorgt für die Stärkung des Selbstbewusstseins und fasziniert so viele Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Dies zu unterstützen, ist für unser gesamtes Team und mich von ganz besonderem Wert“, so Engelbert Schulte weiter.

Gerade dieses Engagement begeistert auch den Förderverein. „Wir danken Herrn Schulte und auch seinem Team, die immer, wenn der Park im Kleinen oder Großen Hilfe benötigt hat, uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben.  Genau das zeichnet einen guten Nachbarn aus“, ergänzt auch Dr. Heinz-Jürgen Osing, der 1. Vorsitzende des Fördervereins des Sauerlandparks.