Hits oder Ohrwürmer gab es zu allen Zeiten. Es sind Stücke und vor allem Melodien, die viele Menschen bewegen und begeistern – einige davon über Jahrhunderte hinweg. Bachs berühmte ´Air` oder Beethovens ´Für Elise` gehören ebenso dazu wie ´Yesterday` von den Beatles oder ´Skyfall` von Adele.

Fünf Musikerinnen und Musiker, die an der Musikschule Hemer lehren bzw. lehrten werden am Sonntag, 4. November ab 17 Uhr ein Programm mit Evergreens von Johann Sebastian Bach bis John Lennon präsentieren und zeigen, dass auch Popmusik auf klassischen Instrumenten hervorragend spielbar ist.

Der erste Teil des Konzertes spannt den Bogen von Marc-Antoine Charpentiers ´Te Deum`, das wir als Eurovisions-Melodie kennen, über Wolfgang Amadeus Mozarts Klarinettenkonzert und die ´Kleine Nachtmusik`, bis hin zur ungarischen ´Rhapsody` von Johannes Brahms. In der Konzertpause gibt es Erfrischungen und auch die Möglichkeit, mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Anschließend steht Musik aus dem 20. Jahrhundert im Mittelpunkt des musikalischen Abends. Die Künstler spannen einen Bogen über 60 Jahre Popmusik von den Beatles bis zu Songs unserer Zeit.

Das Konzert wendet sich an alle musikbegeisterten Menschen der Felsenmeerstadt und darüber hinaus. Besonders herzlich sind Menschen eingeladen, die normalerweise nie oder nur selten in Konzerte gehen, bei denen klassische Instrumente wie Violine, Violoncello, Klavier oder Orgel erklingen. Dieses Konzert wird Spaß machen und es soll, wie der Titel sagt, die Angst vor „ernsten Tönen“ nehmen. Auch als Familienkonzert eignet sich dieses Programm ganz besonders.

Die wunderschöne evangelische Stephanus-Kirche in Hemer-Deilinghofen mit ihrer hervorragenden Akustik bietet den besten Rahmen für dieses außergewöhnliche Konzert. Die Kirche ist nicht nur Gotteshaus, sondern auch ein Kulturraum, den es zu erleben lohnt. Es spielen die Musiker/innen Birgit Maiworm und Martin Niedzwiecki (Klarinette), Sylke Enders (Violine), Yolanta Delibozova (Violoncello) und Michael Schmoll (Klavier, Cembalo, Orgel), der auch alle Arrangements für dieses Konzert geschrieben hat.

Tickets für den Nachmittag des 4. Novembers in der Stephanuskirche in Hemer-Deilinghofen gibt es ab sofort im Ticketshop des Sauerlandparks Hemer, bei adticket.de und an der Abendkasse. Die Karten kosten 10,00 Euro, ermäßigt fünf Euro.