´WLLM – das lokal`. Unter diesem Namen bekommt die Felsenmeerstadt ein neues Restaurant in den Räumlichkeiten des ´ZwanzigZehn` am  Sauerlandpark. Am Donnerstag, 31. Mai starten David William Simon und sein Partner Oliver Richter das erste Pop-Up-Restaurant der Stadt. „Pop-Up-Restaurants haben keine typischen Öffnungszeiten. Wir öffnen zum Start immer donnerstags beim SoundGarten, außerdem zu speziellen Anlässen oder für Gesellschaften“, erklärt Küchenchef David William Simon. Der 35-jährige hat sich in den letzten Jahren insbesondere mit Außer-Haus-Caterings und bei Streetfood-Festivals mit seinem Foodtruck einen Namen gemacht. Unter dem Motto ´William –  Einfach kochen` wurde der Hemeraner mit Müllers Bistro in Bredenbruch erstmals ´sesshaft`.

David William Simons Kochstil ist einfach erklärt. „Crossover heißt es wohl in Küchendeutsch. Gemeint ist damit, dass wir bodenständige Gerichte modern und unter Einbindung verschiedenster Kochstile neu interpretieren. Das bedeutet, wir garen einen Schweinebraten nicht mehr konventionell im Ofen, sondern ´sous vide` (Vakuumgaren) bei niedriger Temperatur, damit er die bestmögliche Garstufe erhält. Dazu gibt es bei uns keine Rahmsauce, sondern eine Zwiebelmarmelade und grüne Brösel. Oder es gibt Milchreis zum Dessert, der bei uns aus schwarzem Reis mit Kokosmilch und Gewürzen zubereitet wird“, erklärt Simon. Auch bei seinen Caterings oder seinen Engagements bei diversen Streetfood-Festivals war er mit diesem Konzept erfolgreich. Der große Vorteil des gelernten Kochs, der lange als Mietkoch mit etlichen Größen der deutschen Gastro-Szene arbeiten durfte: Er kann nicht nur Crossover, sondern auch rustikal oder auf Wunsch auch in edler französischer Anmutung.

Bereits seit gut einem Jahr arbeitet der Sauerlandpark beim Künstler-Catering mit Simon zusammen. „Wir haben uns kennengelernt, weil David unsere anspruchsvollsten Gäste, die Stars der deutschen und teils auch der internationalen Musikszene mit ihren besonderen Wünschen auf ganz hervorragende Weise verwöhnt hat. Die Rückmeldungen waren hervorragend, so dass wir in den letzten Monaten unsere Zusammenarbeit immer mehr intensiviert haben, auch war unsere Veranstaltungen im Alten Casino anbetrifft“, erklärt Heinz Kißmer, Geschäftsführer des Sauerlandparks. Er war es auch, der das Team Simon/Richter als Gastronomen für den Park gewinnen konnte. „Eigentlich wollten die beiden ein klein wenig langsamer wachsen. Die Chance, bei uns im Park ihr kleines Unternehmen weiter entwickeln zu können, war aber offensichtlich sehr reizvoll“, so Kißmer weiter. Dem kann Simon nicht widersprechen: „Wir sind aufgrund unserer Auftragslage in der kleinen Küche in Bredenbruch an Grenzen gestoßen. Jetzt steht uns der große Standort am Sauerlandpark zur Verfügung. Damit können wir auch das Catering für das Alte Casino und bei vielen anderen Parkveranstaltungen in der Qualität garantieren, die unser Anspruch ist.“

Der Bonus ist der Restaurantbetrieb, den Simon/Richter unter dem Namen ´WLLM (William) – das lokal` eröffnen werden. „Auch hier wollen wir mit dem Pop-Up-Restaurant bescheiden starten und dann die Öffnungszeiten bei Gefallen der Gäste ausbauen.“ Schon jetzt aber hat das Duo die Möglichkeit, größere Veranstaltungen anzunehmen, als es in Bredenbruch der Fall war. Oliver Richter: „Wir werden unseren Standort in Müllers Bistro nicht aufgeben, konzentrieren uns aber intensiver auf den Sauerlandpark. Auch als Catering-Partner bei Veranstaltungen bleiben wir aktiv, genauso wie bei Streetfood-Festivals.“

Das neue Lokal ´WLLM` bekommt, so wie es in einem Pop-Up-Restaurant üblich ist, keine feste, sondern eine tagesaktuelle Karte. Die ist immer auf der Webpage ´wllm.de` nachzulesen. Hier werden auch alle weiteren Öffnungstage rechtzeitig vorab bekannt gegeben. „Wer als Gast zu uns ins Restaurant kommen möchte, der sollte regelmäßig mal vorbeisurfen, um sich auch über unsere Aktionen, wie Themenabende oder unsere Gastköche zu informieren“, so Simon.

Eröffnet wird das ´WLLM` (William ohne Vokale) am Donnerstag, 31. Mai. Dann feiern die beiden Besitzer, gemeinsam mit vielen Gästen in ihren offiziellen Pachtbeginn am 01. Juni. Der Sauerlandpark wünscht alles Gute.