BRETTL-DIVA präsentiert liederliche Chansons der 20er Jahre Unsterblich, zeitlos und wie aus dem Leben gegriffen – die Chansons der 20er Jahre mischen so richtig auf! Humoristisch, frech und natürlich auch frivol – so kommen die kleinen, aber so wirkungsvollen Capricen dieser „wilden“ Zeit daher. Und es bleibt kein Auge trocken, wenn Andrea Rieche mit unerhört wandlungsfähigem Mezzosopran ihrer Zuhörerschaft lustig-lüstern zusingt: Ich bin ein Vamp, In Büsum gibt‘s einen Keuschheitsverein oder Benjamin, ich hab‘ nichts anzuziehn!

Musikalische Begleitung findet die mitreißende „Brettl-Diva“ bei Pianist Rainer Maria Klaas bzw. Michael Hönes und Akkordeonistin Andrea Knefelkamp-West.

Tickets für die Veranstaltung im Jugend- und Kulturzentrum am Park in Hemer am 18. April 2018 gibt es ab sofort zum Preis von 10,00 Euro für Erwachsene und 5,00 Euro für Schüler und Studenten im Vorverkauf im Ticketshop des Sauerlandparks Hemer und bei adticket.de.

Andrea Rieche wurde in Halberstadt geboren und studierte Schulmusik sowie Gesangspädagogik (Humboldt-Universität und Musikhochschule Hanns Eisler, beide Berlin). Mit der künstlerischen Reifeprüfung legte sie ein weiteres Examen an der Musikhochschule Münster ab. Von 1991 bis 1995 sang Andrea Rieche am Münsteraner Stadttheater, seit 1995 gehört sie dem Theater Dortmund an.  Zu ihren Partien zählen Hänsel und Mutter in Hänsel und Gretel,  2. Dame in der Zauberflöte oder Mrs. Quickly in Verdis Falstaff.  Darüber hinaus arbeitet Andrea Rieche als Stimmbildnerin und Leiterin von Gesangsworkshops.  Neben einer regen Konzerttätigkeit vor allem mit Barock-Repertoire und im kirchenmusikalischen Bereich tritt die vielseitige Mezzosopranistin in Soloprogrammen als Interpretin von Liedern, Songs und Chansons vorwiegend der 20er und 30er Jahre auf.


Rainer Maria Klaas
, als Konzertpianist in Essen und Hamburg ausgebildet, gilt als einer der vielseitigsten Interpreten der Klavier- und Kammermusik des 19., 20. und 21. Jahrhunderts. Konzerte und Meisterkurse führten ihn in viele Länder Europas, in die USA, nach Israel und Südkorea. Viele Werke seines mehrere hundert Komponisten umfassenden Repertoires, das er in thematischen Klavierabenden und kammermusikalischen Portraitkonzerten vorstellt, sind auf CD oder in Rundfunkaufnahmen dokumentiert.  Klaas leitet seit 1975 die integral:musiken. Er initiierte in NRW den Jahrhundertrückblick MM::99 (50 Konzerte) und für RUHR.2010 den Zyklus Zeit::Reise.  Außerdem lehrt Rainer Maria Klaas an der Musikhochschule Düsseldorf.

Andrea Knefelkamp-West studierte Schulmusik, Klavier und Akkordeon an der Universität bzw. Musikhochschule Dortmund. Außerdem absolvierte sie ein Musikwissenschafts- und Germanistikstudium in Bochum. Als 1. Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“ trat die gebürtige Hernerin in zahlreichen Konzerten inklusive Fernseh- und Rundfunkaufnahmen auf.  Nach 15 Jahren als Dozentin für Klavier und Akkordeon an den Musikschulen in Herne, Bochum und Düsseldorf ging Knefelkamp-West 2000 ans Theater Dortmund, wo sie in verschiedenen Funktionen in der Oper und im Konzertwesen tätig war. Zuletzt assistierte sie Generalmusikdirektor Jac van Steen als Referentin und Dramaturgin.

 

Jugend- und Kulturzentrum Hemer

Tickets