„Wir sind wirklich gut gebucht“, sagt Dieter Knoblich, Organisationschef des Hemeraner Treppenlaufs. Und auch, wenn er es als alter Hase nicht zugibt, ein wenig staunt er noch immer über die rasante Entwicklung, die der Hemeraner Treppenlauf in den letzten Jahren genommen hat. Wir sind jetzt schon in allen Anmeldebereichen 25 Prozent über dem vergangenen Jahr zum gleichen Zeitpunkt“, betont Knoblich. Vor allem gilt seine Botschaft denen, die sich im Rahmen des Märkische Bank Treppenlaufs am Sonntag, 27. Mai ab 11:00 Uhr auf den Adventure Trail Run freuen. Der Hindernislauf über zehn Kilometer mit fast 70 Hindernissen, der im vergangenen Jahr knapp 800 dreckverkrustete und bis auf den Hosenboden durchnässte Läuferinnen und Läufer durch den Park schickte, droht in diesem Jahr zum ersten Mal vor dem Veranstaltungstag ausgebucht zu sein. „900 können dabei sein, nicht mehr. Das fasst die Strecke einfach nicht. Und wir wollen ja auch, dass alle ihre Schlammbäder, Sandkastenspiele oder Kletteraktivitäten genießen können“, grinst Knoblich.

Angekommen in den einschlägigen Foren zählt er mittlerweile Anmeldungen aus ganz Deutschland. Aus Hessen, Niedersachen, Baden-Württemberg oder den neuen Bundesländern kommen die Teilnehmer. Die können sich natürlich auf neue, herausfordernde Hindernisse freuen, die noch allerdings nicht verraten werden. Warum man als Besucher den Treppenlauf-Tag, auch bestehend aus Sprint-Treppenlauf, Firefighter-Run und Kids-Läufen, nicht verpassen sollte, ist ganz einfach: Schadenfreude! Gibt es doch nichts Schöneres als unbeteiligt am Rande zu stehen und zu erleben, wie sich Sportverrückte in Windeseile 466 Stufen bis zum Jübergturm hinaufkämpfen, um anschließend jubelnd den Jüberg wieder herunter zu kraxeln.

Erstmals wird der Treppenlauf auch online übertragen. Ein Testlauf im Mai 2017 sorgte für überraschend viele Zuschauer bei Facebook, fast 17.000 Menschen verfolgten insbesondere den Adventure Trail Run. Deshalb werden in diesem Jahr Bilder aus dem Park nicht nur für alle Besucher auf der LED-Leinwand zu sehen sein, sondern auch ins Netz gestreamt. Im Rahmen einer kleinen TV-Sendung will derPark rund dreiStunden über den Treppenlauf im Internet berichten, damit auch die Daheimgebliebenen keinen Moment ihrer Liebsten verpassen.

Infos und die Anmeldemaske gibt es im Internet unter ´treppenlauf-hemer.de`.  Alle Dauerkartenbesitzer haben am Treppenlauf-Sonntag freien Eintritt, alle anderen kaufen eine Tageskarte.

Sauerlandpark