Die Zeiten haben sich geändert. Früher halfen junge Menschen älteren, gebrechlichen Herrschaften über die Straße. Heute nehmen rüstige Rentner Teens und Twens an die Hand, damit sie – die Nase Richtung Smartphone fixiert – sicher über die Straßen der analogen Welt kommen.

Ganz vorne mit dabei, wenn es um Unterhaltung „to go“ geht, sind dabei Videos, die immer und überall über die kleinen, mobilen Bildschirme flimmern und die sogenannte Generation YouTube in ihren Bann ziehen. Sie abonnieren YouTube-Channels und schauen Clips in Endlosschleife – von Schminktipps, Songs, Stand-Up-Comedy bis zu lebenswichtigen Hinweisen für Videogamer und erfolgsversprechenden Flirt-Tipps, die Palette der Angebote kennt kaum Grenzen. Doch die Stars der hochfrequentierten Videoplattform begeben sich inzwischen auch gerne mitten hinein in ihre riesengroße Fanbase, treten auf die Bühnen und liefern Shows zum Anfassen – ganz analog.

Der Sauerlandpark Hemer hat drei der beliebtesten deutschen YouTuber zum allerersten PARKtube-Festival am Freitag, 07. Juli in den Sauerlandpark Hemer verpflichten können. Mit Hochspannung wird die Premiere erwartet. Kreischalarm ist garantiert

Mit dabei sind ´Die Lochis`. Die Brüder ritten die erste deutsche YouTube-Welle und wurden bereits im zarten Alter von 13 Jahren von der Szene gefeiert. Seit 2011 betreiben die Zwillinge Heiko und Roman ihren eigenen Kanal ´Die Lochis` und posten seitdem jeden Samstag ein neues Video, in denen sie eigene Sketche spielen oder aktuelle Chart-Hits parodieren. Mit ihrem ersten selbst komponierten Song „Durchgehend online“ erreichten sie 2013 direkt die Mediacontrol Single Charts. Auf den VideoDays 2013 traten die ‚Die Lochis‘ in der Kölner Lanxess Arena mit dem Song vor rund 10.000 Fans live auf. Auch mit ihren nachfolgenden Single-Veröffentlichungen stürmten sie die deutschen und österreichischen iTunes- und Media Control Single Charts. Kein Wunder also, dass die Fan-Base der Lochis in den letzten Jahren so enorm gewachsen ist. Inzwischen verfolgen 2,4 Millionen „Lochinators” aktuell ihre Videos, die pro Monat gut 20 Millionen mal geklickt werden. Damit belegen die Zwillinge einen der meistabonnierten Kanäle in Deutschland.

Die Geschichte von Mike Singer ist noch jung, aber schon sehr erfolgreich. Mike ist Jahrgang 2000 und doch hat er bereits über 1,3 Million Fans auf Instagram, mehr als 355.000 Facebook-Fans und über 440.000 YouTube-Abonnenten. Der 17-jährige Sänger hat sich in den vergangenen vier Jahren über Social Media eine derart große und treue Fanbase – die „Mikinators“ – geschaffen, dass er heute zu den einflussreichsten und reichweitenstärksten Social Media Influencern Deutschlands zählt.

Mit seiner besonderen Stimme verzauberte Noah Levi bei den Blind Auditions nicht nur Coach Lena Meyer-Landrut, sondern am Ende das gesamte Publikum und konnte sich 2015 als Gewinner bei der dritten Staffel von „The Voice Kids“ behaupten. Mit seiner Version von Ed Sheerans „I See Fire“ überzeugte Noah Levi in einem spannenden Finale und setzte sich vor einem Millionenpublikum durch. Seitdem hat sich für Noah-Levi vieles verändert: In der Schule schreibt er jetzt vor allem Autogramme und hat kaum noch ruhige Pausen. Sein erster selbst geschriebener Song „Love Is The Hardest Drug“ hat mittlerweile die 1,5 Millionen Klicks-Marke geknackt.

Karten gibt es ab 28,50 Euro, Elternkarten für die Begleitung ab 17,50 Euro bei eventim.de und adticket.de. Konzertbeginn um 18.00 Uhr, Einlass ab 17.00 Uhr