Hemer. Der Sauerlandpark Hemer bedauert die vom 01. bis 03. Oktober geplante Veranstaltung ´Sauerländer Erntedank` absagen zu müssen. Eigentlich hatten die Verantwortlichen des Parks erstmals ein Informations- und Mitmachangebot inklusive Herbstmarkt für das erste Oktoberwochenende veranstalten wollen. Die Planungen wurden nicht komplett vom Sauerlandpark selbst durchgeführt, sondern an eine Agentur ausgelagert. „Leider erreichte uns bereits vor einigen Wochen die Nachricht, dass der mit der Planung beauftragte Mitarbeiter erkrankt ist. Daraufhin haben wir uns auch selbst in den Prozess eingeschaltet, mussten aber erkennen, dass der Zeitverzug nicht mehr aufzuholen war“, erklärt Oliver Geselbracht, Eventleiter des Sauerlandparks. Eine schlecht organisierte und von zu wenigen Ausstellern begleitete Premiere des ´Sauerländer Erntedanks` kam für die Verantwortlichen des Parks nicht in Frage, deshalb hat man sich für eine Absage entschieden. „Unsere Besucher haben zu Recht gewisse Erwartungen an unsere Veranstaltungen, wir können und wollen uns nicht erlauben, diese nicht zu erfüllen“, so Geselbracht weiter.

Vom Konzept überzeugt, ist die Veranstaltung allerdings für das nächste Parkjahr erneut vorgesehen. „Wir haben die ersten Gespräche bereits geführt und hoffen jetzt im nächsten Herbst den ´Sauerländer Erntedank` auf deutlich stärkeren Beinen stehend durchführen zu können. Wir bedauern den Ausfall sehr, entschuldigen uns dafür vor allem bei allen Dauerkartengästen, die sich sicherlich auf unseren Herbstmarkt gefreut haben“, ergänzt auch Thomas Bielawski Abteilungsleiter ´Grün` des Sauerlandparks. Allen Partner, die ihre Unterstützung angeboten hatten, wurde die Absage bereits übermittelt. Nahezu alle haben bereits signalisiert, im kommenden Herbst wieder mit von der Partie sein zu wollen.